Heute
Zukünftig
Vorheriger Monat Vorheriger Tag
Nächster Tag Nächster Monat
Kantate im Universitätsgottesdienst
Sonntag, 16. Juni 2019, 10:00 - 13:00


Kantate von Johann Sebastian Bach „Schauet doch und sehet, ob irgend ein Schmerz sei“ (BWV 46)
 
Bach schrieb die Kantate für den 10. Sonntag nach Trinitatis und führte sie am 1. August 1723 zum ersten Mal auf.
 
Der erste Satz besteht aus zwei Abschnitten und ist ein groß dimensioniertes Klagelied voller Symbolik. Bach bearbeitete den ersten Abschnitt als Qui tollis peccata mundi des Gloria seiner Missa von 1733, die später in seine h-Moll-Messe einging. Diese h-Moll-Messe ist mit dem Universitätschor und dem Göttinger Barock-Orchester am 1. Februar 2020 in der Nikolaikirche zu hören.
Veranstaltungsort* Nikolaikirche
10 Uhr Einsingen
10.15 Uhr Generalprobe
11.30 Uhr Aufführung im Gottesdienst